• infografiken
  • plakat ordnung
  • sinn – ein druck
  • hangul
  • kunst und kritik
  • sexualaufklärungsplakat
  • deutsche gestalten
  • on corporate
  • alte meister 3
  • alte meister 2
  • alte meister 1
  • hundert beste schriften
  • kommunikation der leere
  • gestalt geruch geschmack
  • dreigroschenoper
  • forum typografie
  • das »ideale« studium
  • leporello schrift
  • zeughauskonzerte
  • tdc 51
  • formvollendet
  • peter behrens
  • architektur vs design
  • how did you do that
  • formensammlung
  • vortragsreihe architektur
  • 9 texte, 11 kunstwerke, 4 kommunikationsdesigner. 13 falzbogen, 2 farben, 1 format. die texte von neun autoren über die werke von elf künstlern wurden von vier kommunikationsdesignern in eine form gebracht und in einem schuber versammelt. die grafischen kunstwerke betonen das persönli- che der autoren und künstler durch das unterschiedliche layout der ein- zelnen beiträge. die gestalterischen regeln lassen individualität zu, führen aber mit schriftschnitt, schriftgröße und schriftfarbe eine beruhi- gende regie. das raster erlaubt eine hohe flexibilität, die kleinste einheit – das ge- schlossene format – kann liegend oder stehend zu einem plakat oder einem leporello erweitert werden. so entstehen 13 unterschiedlich große, zweifarbig bedruckte falzbogen, deren disziplinierte vielfalt für eine abwechslungsreiche choreografie sorgt, die aber in zusammenge- faltetem zustand alle dasselbe maß einnehmen. dass der text über die kunst die hauptrolle spielt und das schriftbild das abbild überlagert, ist mehr als ein typografisches experiment: es veranschaulicht, dass das gut gesetzte wort eine kraft hat, die weit über das bloße beschreiben eines gegenstandes hinaus reicht. yanik hauschild mats kubiak mona matejic hendrike nagel ss 11